Einsatz der EC Karte (Maestro)


Kommen wir nun zu den M├Âglichkeiten, die kein Bargeld erfordern, sondern nur noch Plastikkarten. Die EC Karte mit Maestro Zeichen ist mittlerweile in vielen L├Ąndern der Welt einsetzbar. Meist finden sich auch direkt an Flugh├Ąfen Bankautomaten, wor├╝ber man sich die lokale W├Ąhrung aus dem Automaten ziehen kann.

Die Webseite von Maestro ist integriert in die Mastercard Seite. Dort findet sich ebenfalls eine Suchfunktion f├╝r Geldautomaten. Unter Suchkriterien l├Ąsst sich die Auswahl unter "Mehr Optionen anzeigen" auf Maestro Akzeptanz einschr├Ąnken.

Die Geb├╝hren f├╝r den Auslandseinsatz (au├čerhalb EU) schwanken meines Wissens hierbei zwischen 3,5 und 5 Euro, je nach kartenausgebener Bank oder Sparkasse. Innerhalb der EU gilt, dass die Abhebung nicht teurer sein darf als innerhalb Deutschlands.

Aufpassen sollte man darauf, dass Geldautomaten im Ausland, die nicht direkt einer Bank geh├Âren und verschiedenste Karten akzeptieren, ggf. h├Âhere Geb├╝hren verlangen. Diese Automaten hei├čen beispielhaft Rediteller oder Instant Cash.

Mit der EC-Karte kommt man beim einmaligen Umtausch also schon g├╝nstiger an die ausl├Ąndische W├Ąhrung, als wenn man bei der Bank zu Hause oder im Zielland die Geb├╝hren bezahlt.

Sollte der Anbieter das DCC (Dynamic Currency Conversion) anbieten, ist zu beachten, dass der feste Umrechnungskurs des Anbieters ung├╝nstiger sein kann als der tagesaktuelle Kurs. Die ARAG hat hierzu einen Rechtstipp (Juni 2013) bereit gestellt.

Länderinfos:


Empfehlungen :

Möglichkeiten :

Kreditkarten :

Konten :

Überweisungen :